Sonntag, 14. Oktober 2007

Tag drei

Unser Thema heute: Stanzbiopsie, d.h. mit einem Stanzgerät wird unter Ultraschallsicht eine Stanz-Nadel mit hoher Geschwindigkeit durch den Tumor "geschossen". Durch die hohe Geschwindigkeit kann kein Schmerz entstehen. Belastung durch die Untersuchung: Schmerzen geringer als bei Blutentnahme aus der Vene.

Mutter ging es nicht gut, morgen soll diese Untersuchung gemacht werden und das Wort "Stanz" hat sie verrückt gemacht. Ich bin dann ins Internet und habe genaue Berichte gefunden. Und ihr vorgelesen. Da fiel laut hörbar vom Wendland bis ins Neanderthal ein Stein von ihrem Herzen und sie konnte wieder lachen. Ich habe sie beruhigt, habe ihr immer und immer wieder die Berichte vorgelesen und es ging ihr zunehmend besser.

Jetzt hat sie keineAngst mehr vor Morgen. Das ist wichtig, sehr wichtig, weil es ihr doch sehr zu schaffen machte, das stanzen ;-))

Keine Kommentare: