Sonntag, 18. November 2007

Tag achtunddreißig

Mutter geht es sehr schlecht. Übel ist ihr immer noch nicht, aber sie fühlt sich elend wie noch nie in ihrem Leben. Kann nichts mehr essen, nur noch liegen, mag nicht Fernseh gucken, nicht lesen, nix, einfach nur liegen. Der Körper schmerzt, der Kopf dröhnt. Sie will nicht in die Reha, sie will nirgendwo hin. Sie will ihre Ruhe haben, aber die hat sie nicht.

Da ist der Krebs, der ihr die Ruhe nimmt.

Keine Kommentare: