Samstag, 17. November 2007

Tag siebenunddreißig

Die erste Nacht hat Mutter ohne Nebenwirkungen überstanden. Heute Morgen fingen dann aber die Knochenschmerzen an, wogegen sie aber Schmerztabletten bekommen hat. Sie mußte aber nicht brechen, keine Übelkeit, nur Rückenschmerzen. Auch ist ihr noch kein Haarbüschel ausgefallen. Das sei ein gutes Zeichen hätten die Ärzte gesagt.

Jetzt packt sie schon mal die Koffer für die Reha Klinik. In drei Tagen geht es dorthin und dort bekommt sie erst die nächste Chemo. Manchmal zeigt sie wieder etwas Kraft zum Kämpfen, wir wünschen es ihr so sehr.

Keine Kommentare: