Samstag, 1. Dezember 2007

Tag einundfünfzig

Mutters Handytelefonrechnung ist gekommen und sie ist sehr hoch. Ein paar längere Gespräche mit meiner Schwester im Ausland kosten doch mehr als erwartet. Mit dem zimmertelefon in der Reha und im Krankenhaus kann man nicht ins Ausland anrufen. In der Reha kann man sogar noch nicht mal vom Ausland angerufen werden. Also bleibt nur das Handy. Vielleicht noch billiger als Tickets, aber auf die Dauer zu teuer. Doch die Gespräche mit der Familie sind so wichtig und im Moment das Einzige, was Mutter aufrecht erhält. Besonders, wenn die Familie nicht die Möglichkeit hat, sie regelmäßig zu besuchen. Mutter fühlt sich nähmlich oft so alleine. Kontakt zu anderen Patienten mag sie nicht pflegen. Das ist ihr alles zu viel.

Wenn sie alleine ist hat sie auch mehr Zeit zum Grübeln. Aber Ablenkung wäre viel besser.

Keine Kommentare: