Samstag, 9. Februar 2008

Tag einhunderteinundzwanzig

Mutter ist glücklich. Wirklich. Sie war heute sogar alleine einkaufen, am Morgen, ohne Vater, ganz langsam, hat alles gefunden, ihr ging es gut dabei. Und nun ist sie glücklich. Es geht alles noch. Zweimal diese entsetzliche Chemo noch überstehen, dann kann sie so viel einkaufen, wie sie will.

Daran hält sie sich jetzt fest. Das macht sie richtig glücklich.

Keine Kommentare: