Samstag, 26. April 2008

Tag einhundertachtundneunzig

Mutter kann schon wieder auf der Gartenterasse das Kaffeetrinken in der warmen Frühlingssonne geniessen. Solange sie nichts zum Frühstück essen muss, wird ihr auch nicht schlecht. Ab dem späten Vormittag bekommt ihr das Essen wieder und sie ist mit sich weiterhin sehr zufrieden, wenn nur ihre Rückenschmerzen endlich aufhören würden. Aber die sollen, laut Arzt, noch andauern, denn die Bestrahlungen greifen wohl auch etwas das Rückenmark an, was diese Schmerzen verursachen. Aber verglichen zur Chemotherapie geht es ihr richtig gut. Viele kleine Erholungspausen helfen ihr durch den Tag. Sie spührt wie es wieder bergauf geht. Wir hoffen immer mit ihr.

Keine Kommentare: