Sonntag, 27. April 2008

Tag einhundertneunundneunzig

Das Wetter ist schön und Mutter kann mit Vater auf der Terasse sitzen. Die frische Luft tut ihr gut. Sie sagt, sie muss mit sich zufrieden sein, aber ihre Rückenschmerzen nagen doch sehr an ihr. Sie kann nicht lange in der Küche stehen oder die Wäsche aufhängen, dann hält sie es vor Schmerzen nicht aus. Am besten geht es ihr immer noch, wenn sie sich ausruht und alles langsam angehen lässt. Morgen fängt eine neue Woche mit Bestrahlungen an, aber das geht jedes Mal sehr flott und die Ärzte und Schwestern seien so nett zu ihr. Es ist schon eine gewisse Routine und deshalb nicht mehr beängstigend. Aber es dauert halt alles seine Zeit.

Keine Kommentare: