Montag, 14. April 2008

Tag einhundertsechsundachzig

Mutter geht es unverändert gut. Morgens, nach dem Aufwachen, fühlt sie sich gar nich gut, dann geht es schnell besser. Sie ist sehr froh, dass die Chemo vorbei ist, die sie auch im nachhinein als sehr furchtbar empfindet. Jetzt wartet sie einfach, dass die Bestrahlung vorüber geht. Aber die ist ein Spaziergang gegen die Chemo!

Keine Kommentare: