Samstag, 24. Mai 2008

Tag zweihundertsechsundzwanzig

Mutter ist niedergeschlagen. Man hat bei der Abschlussuntersuchung in der Strahlenklinik etwas gefunden, was auf eine Metastase hindeuten könnte. Genaues muss aber nun ihr Arzt im Krankenhaus heraus finden. Morgen früh ruft die Brustschwester an und sagt ihr, wann sie kommen kann. Vielleicht sogar dann sofort. Sie hat natürlich jetzt lauter dunkle Gedanken und befürchtet das Schlimmste. Eventuell muss noch mal ein Chemo gemacht werden, ihr graut davor.

Keine Kommentare: