Sonntag, 1. Juni 2008

Tag zweihundertvierunddreißig

Heute geht es Mutter richtig gut! Sie war das erste Mal seit der Bestrahlung wieder in der Badewanne, sie durfte ja nicht, um das aufgezeichnte Muster auf der Haut nicht zu verwischen. Sie sitzt auf der Terasse unter der Markise und genießt ihren Garten und das schöne Wetter. Und sie freut sich so über diese Eintragungen hier in ihrem Tagebuch, im Krankenhaus sprach man sie darauf an, das müsse doch von ihr sein. Sie wusste von nichts, es sollte ja eine Überraschung sein, die wir ihr in schriftlicher Form geben wollten, wenn sie alles überstanden hat. Nun ist sie mächtig stolz, dass sie eine eigene Internetseite hat. Gesehen hat sie die zwar noch nicht, aber das macht ihr nichts. Zu wissen, dass ihre Töchter ein Krebstagebuch führen und dass es so viele Leute lesen, macht sie sehr glücklich!

Sie grüßt auf diesem Wege alle, die an ihrem Schicksal teilhaben!!

Keine Kommentare: