Donnerstag, 20. November 2008

neue Untersuchung

Mutter muss wieder zu einer großen Untersuchung. Sie hat so Schmerzen in der Brust und das soll jetzt abgeklärt werden. Doch ansonsten geht es ihr ganz langsam etwas besser. Und dass sie bei allem immer noch gut schlafen kann, das erleichtert sie doch sehr.

Jetzt wartet sie auf den ersten Schnee!

Sonntag, 16. November 2008

Kleidertrennung

Mutter mistet ihr altes Leben aus, sie hat sich von ihren unendlich vielen und sehr schönen Kleidungsstücken getrennt, die sie nicht mehr tragen will und wird. Kistenweise stapelt sich jetzt alles auf dem Speicher und wird bald abgeholt. Sie hat sich ihr Zimmer neu eingerichtet, die Arbreitsplatte entfernt, sie hat es sich gemütlich gemacht und will jetzt ihr Leben genießen.

Es geht ihr also langsam besser, auch wenn es noch viele schwere Tage gibt.

Samstag, 8. November 2008

einigermaßen

Mutter geht es einigermaßen. Mal gut, meistens aber nicht so gut. Sie ist sehr erschöpft. Kämpft sich durch ihren Alltag und mag gar nichts essen. Aber sie hat sich ihr Zimmer neu eingerichtet, ein Lichtblick.

Sonntag, 2. November 2008

so lala

Mutter ist wieder zu Hause aber es geht ihr nicht grad besonders. Sie ist so durcheinander, aber man sagte ihr im Krankenhaus schon, das läge an dem vielen Gift, was sie wegen der geplatzten Galle in sich hatte und auch noch hat.

Sie ist sehr erschöpft und braucht für alles drei mal so lange wie sonst, aber sie lernt damit zu leben.

Die Genesung wird wohl sehr lange dauern. Vater unterstützt sie nach Kräften. Es ist nicht immer leicht, aber sie gibt die Hoffnung nicht auf!