Sonntag, 18. Oktober 2009

patchen

Mutter wird noch mal Patchweltmeisterin, das ist derzeit ihre Lieblingsbeschäftigung. Oftmals hat sie noch Knochenschmerzen, aber ansonsten geht es ihr eigentlich nicht schlecht. Wenn sie nur etwas mehr spazieren ginge, aber sie sitzt lieber patchend vor dem Fernseher und schaut ihre geliebten Krimis.

1 Kommentar:

Eliane Zimmermann hat gesagt…

klar ist frau nach so einer diagnose und behandlung nicht mehr ganz die alte doch patchen ist sicherlich förderlich fürs denken, die feinmotorik und natürlich auch fürs wohlfühlen!!!