Samstag, 27. Februar 2010

Die Enkelin ist wieder fort

Mutter hatte schöne Tage mit ihrer jüngsten Enkeltochter. Sie hat sich sehr wohl gefühlt und sie haben auch einiges unternommen. Mutter kann leider nicht mehr allzu viel, aber das macht nichts. Enkel können damit sehr gut umgehen.

Donnerstag, 11. Februar 2010

aufblühen

Mutter hat Besuch von ihrer jüngsten Enkeltochter. Das tut ihr sehr gut. Sie blüht richtig auf. Sie vergisst immer mehr, aber dennoch blüht sie auf, das tut ihr gut, ein wenig Abwechselung. Was den Krebs anbelangt, geht es ihr gut. Da ist nichts mehr nachgekommen und sie ist wieder soweit gesundet. Sie geht immer regelmäßig zu den Untersuchungen und die Ärzte sind mit ihr zufrieden, das ist doch immerhin was.

Kochen kann sie aber nicht, sei weiß einfach nicht mehr, wie es geht. Sie steht dann am Herd und ist recht verzweifelt. Vater isst gerne Fertiggerichte, das ist es nicht, aber sie möchte doch so gerne noch kochen. Es geht jedoch nicht mehr.

Samstag, 6. Februar 2010

immer weniger

Mutter kann immer weniger, es fällt ihr jetzt auch selber auf. Das verzweifelt sie sehr, auch Vater, aber es ist so, was sollen sie tun? Sie versuchen damit klar zu kommen, so gut es geht. Manchmal ist es sehr schwer. Bald kommen ihre Enkeltöchter, das muntert sie auf. Aber es ist nicht leicht, für Vater nicht und für sie noch weniger.