Dienstag, 31. August 2010

Pflegestufe

Mutter erholt sich immer noch im Wüstenstaat. Es geht ihr recht gut, wenn sie auch oft verwirrt ist. Alleine mag sie gar nicht mehr sein, das verwirrt sie noch mehr. Ständig muss man sie beschäftigen und das Essen würde sie vergessen, stellte man ihr nichts hin. So geht es auch mit vielen anderen Dingen, sei es Zähne putzen oder duschen, sie vergisst diese Dinge einfach. Aber wenn man sie dran erinnert, dann kriegt sie es noch alleine hin.

Und Vater war bei der Krankenkasse, er beantragt jetzt eine Pflegestufe. Damit er sich Hilfe organisieren kann. Mutter bleibt ja gar nicht mehr alleine. Wenn er mit den Hunden raus muss, dann ist es ein Glücksspiel, ob sie es merkt oder nicht. Dann rennt sie suchend über die Straße, weil sie nicht mehr weiß, wo er abgeblieben ist.

Doch noch erholt sie sich ein wenig. Sie weiß wo sie ist, die großen Dinge überblickt sie noch, die Kleinigkeiten des Alltags gehen ihr langsam verloren.

Keine Kommentare: