Samstag, 27. November 2010

Weihnachtsvorbereitungen

Mutter hat Vorfreude, zu Weihnachten kommen beide Töchter und zwei Enkel, das wird schön! Sie freut sich wirklich sehr. Und nun nimmt sie auch wieder alle ihre Tabletten, nachbarschaftliche Vorträge haben sehr dabei geholfen. Sie ist auch oft gut drauf, fühlt sich wohl und genießt die Stunden vor dem Fernseher, auch wenn sie den Filmen nicht immer folgen kann. Dann ist sie wieder völlig durcheinander und erzählt Geschichten, die vielleicht tief aus ihrer Vergangenheit kommen, verknüpft mit Ereignissen von heute, was alles besonders wirr macht.

Aber so ist es nunmal. Solange es ihr nur gut geht sind wir zufrieden.

Dienstag, 2. November 2010

der Herr Alzheimer

Mutter frisch vom Frisör. Manchmal geht es ihr richtig gut. Und oft eben sehr schlecht. Sie begreift immer mehr, dass sie dement wird, Alzheimher hat, auch wenn sie es so nicht weiß. Sie weint viel, ist oft sehr verzweifelt, begreift ihr Leben nicht mehr und den Alltag sowieso nicht. Sie weigert sich, ihre Tabletten zu nehmen, die doch so wichtig sind. Aber sie will nicht. Auch mit tausend Tricks gelingt es uns nicht, sie dazu zu überreden.

Sie lebt in einer ganz anderen Welt. Erzählt Dinge, die nicht mehr aktuell sind, die nicht mehr stimmen, die aber für sie Realität sind.

In ihrem Kopf sind Dinge, die für sie wahr sind, die für alle anderen aber nicht mehr stimmen. Es ist so schwer. Für sie und für alle anderen.