Mittwoch, 31. August 2011

Lichtblicke

Gezwungenermaßen musste Vater Mutter für einen Tag in eine Tagespflegeeinrichtung geben speziell für an Demenz erkrankte Menschen. Wo man sich wirklich mit ihnen beschäftigt, wo sie richtig was tun können. Und er holt Mutter ab und sie ist begeistert, versteht nicht wirklich, was da passiert, aber fühlt sich gebraucht, ist beschäftigt und "muss sooooooo viel tun"!!

Wir haben es ihm schon so lange gesagt und jetzt endlich, weil es nicht mehr anders ging, hat er sie dorthin gebracht. Es kam ihm immer vor wie "weggeben", ich kann doch Mutter nicht einfach weggeben, sagte er immer. Und nun sieht auch er, dass es kein weggeben ist sondern ein geben, den sie bekommt wirklich was gegeben!! Und er auch, einen Tag ausspannen in der Woche ist wirklich viel Wert.

Ein kleiner Lichtblick!

1 Kommentar:

Sue hat gesagt…

Schön dass Euer Vater jetzt ein wenig Entlastung hat und es Eurer Mutter dabei gut geht. Profis können mit Demenzkranken oft besser umgehen, weil sie eben nicht so stark emotional beteiligt sind. Diese ganz speziellen Häuser, bzw. Abteilungen leisten sehr oft erstklassige Arbeit und man muß kein schlechtes Gewissen haben, die Betroffenen dort ´abzugeben`. Ich hoffe Euer Vater kann die Zeit für sich nutzen und sich ein wenig regenerieren.
lieben gruss sue