Montag, 10. Oktober 2011

Familienkrebs

Mutter ist immer verwirrter, sie nimmt die Realität kaum noch wahr. Ihre Tochter ist nun auch an Krebs erkrankt, bereits operiert und wieder zu Hause, doch nun fällt einer weg, der sich um Mutter kümmern könnte.

Manchmal ist es sehr traurig.

1 Kommentar:

Sue hat gesagt…

Manchmal ist das Leben einfach Scheiße und mir fällt nichts wirklich sinnolles zu schreiben ein. Ich hoffe, Ihr und Eurer Vater bekommt wenigstens Unterstützung und Hilfe.

lieben gruss sue